Geschäftsführerin Dr. Simone Burel vor dem diversity company Büro in Mannheim

Hallo!

Ich bin
Dr. Simone Burel.

Initiatorin der diversity company. 

Simone_Burel_Unterschrift_Transparent

Das macht mich aus

Ich bin über­zeug­te Unter­neh­me­rin, Wis­sen­schaft­le­rin, Fach­buch-Autorin und vor allem Frei­geist. Ich will Orga­ni­sa­tio­nen – nicht nur mei­ne eige­ne – anders den­ken und füh­ren. In mei­ner beruf­li­chen Lauf­bahn habe ich es all­zu oft erlebt, wie schwer es ist, „erfolg­reich” zu star­ten und das Wort „Kar­rie­re” immer wie­der hin­ter­fragt. Sei es aus der (Geistes-)Wissenschaft her­aus in die Wirt­schaft hin­ein, oder sei es, dass ich mich als Frau in einer män­ner­do­mi­nier­ten Bran­che ein­fin­den muss­te. Mit der Grün­dung der ers­ten lin­gu­is­ti­schen Unter­neh­mens­be­ra­tung (LUB) Deutsch­lands habe ich ein Unter­neh­men geschaf­fen, das zu mir passt – und nicht umgekehrt.

Meine Kolumnen:

Warum habe ich die diversity company gegründet?

Ich bin inzwischen der Meinung, dass viele organisationale Systeme es nicht gerade fördern, dass Menschen sich in ihrer Ganzheit zeigen und einbringen können. Sie müssen sich anpassen und verstellen, um vermeintliche Normen zu erfüllen: In welchem Modus gearbeitet wird, wie sie aussehen müssen, was sie sagen dürfen und an was sie glauben sollen – damit meine ich nicht nur Religionen, sondern auch jegliche andere Wertesysteme bis hin zu gängigen Wachstums-Philosophien.

anders 

unorthodox 

progressiv 

„Diverse Teams in Wirtschaft, aber auch in Wissenschaft und Politik, sorgen nachweislich für mehr Erfolg und Innovationskraft. Sie sind nicht nur ethisch, sondern auch wirtschaftlich unabdingbar für eine zukunftsfähige Gesellschaft.” — Dr. Simone Burel

Aus dem Fachbuch Female Leadership

LUB GmbH – Lin­gu­is­ti­sche Unter­neh­mens­be­ra­tung ist ein Hybrid aus Bera­tung (Con­sul­ting) und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­agen­tur. Wir bie­ten Dienst­leis­tun­gen rund um Spra­che, Text und Kul­tur an, um Orga­ni­sa­tio­nen auf dem Weg zu mehr (sozia­ler) Nach­hal­tig­keit, Ver­bun­den­heit und Wis­sens­dif­fu­si­on zu unter­stüt­zen. 2015 auf Basis der Dis­ser­ta­ti­on von Dr. Simo­ne Burel über die Geschäfts­be­rich­te der DAX-30-Unter­neh­men gegrün­det, unter­stützt LUB inzwi­schen qua­li­ta­tiv wie soft­ware­ba­siert bei allen Text­pro­zes­sen und Kom­mu­ni­ka­ten: von Füh­rungs­leit­bil­dern, über gen­der­ge­rech­te Stel­len­an­zei­gen bis zu Nach­hal­tig­keits­be­rich­ten. Unse­re lin­gu­is­ti­sche Bril­le ver­hilft Kund*innen zu einem tie­fe­ren Ver­ste­hen Ihrer Orga­ni­sa­ti­on und einem bes­se­ren Ergeb­nis, denn: Spra­che formt Den­ken und ist die Basis für mensch­li­ches Han­deln in Orga­ni­sa­tio­nen. 

Die LUB ist Part­ne­rin der Netz­wer­ke Fort­bil­dung Baden-Würt­tem­berg. 

Die diver­si­ty com­pa­ny tritt als eine Sub­mar­ke der LUB auf und bie­tet wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Dienst­leis­tun­gen rund um Diver­si­ty für Unter­neh­men, Hoch­schu­len und den öffent­li­chen Sek­tor an – für Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te, Diversity-Manager*innen und moder­ne Teams.  

Wir nut­zen dabei unse­ren bewähr­ten Ansatz Awa­re­ness – Empower­ment – Chan­ge: 

Unse­re Vor­trä­ge, Work­shops und Diver­si­ty Checks schaf­fen Bewusst­sein für alle 10 Dimen­sio­nen der Diver­si­ty. Egal, welche(s) Geschlecht, Alter, sexu­el­le Ori­en­tie­rung, Haut­far­be oder sozia­les Milieu – mit uns ler­nen Kund*innen Mul­ti­per­spek­ti­vi­tät und neue Ziel­grup­pen ken­nen. Gemein­sam fin­den wir pas­sen­de Stra­te­gien und Maß­nah­men für eine leben­di­ge Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung.  

Die Diver­si­ty com­pa­ny ist Markt­füh­re­rin im Bereich Diver­si­ty-Bera­tung an deut­schen Hoch­schu­len und wur­de 2021 mit dem Impact of Diver­si­ty-Preis im Bereich MINT prä­miert. 

Fair­lan­guage ist seit der Fusi­on im Janu­ar 2023 Teil der LUB. Als markt­füh­ren­des Bera­tungs­un­ter­neh­men im Bereich der inklu­si­ven Spra­che legt Fair­lan­guage neben gen­der­ge­rech­ter Spra­che auch einen Fokus auf anti-ras­sis­ti­sche und anti-ableis­ti­sche Sprache.

Der Name ist hier Pro­gramm: Wir erklä­ren nicht nur, was die Vor­tei­le des Gen­der-Stern­chens sind, son­dern for­mu­lie­ren Tex­te so, dass sich auch Frau­en, Schwar­ze Per­so­nen oder Men­schen mit Ein­schrän­kun­gen davon ange­spro­chen fühlen.

Neben Work­shops, par­ti­zi­pa­ti­ven For­ma­ten und unse­ren belieb­ten Key­notes bie­ten wir auch Bera­tung auf C‑Level sowie Sprach­leit­fä­den für die gesam­te Orga­ni­sa­ti­on an. Dass inklu­si­ve Spra­che Spaß macht, Men­schen ver­bin­det und neben­bei auch noch vie­le wirt­schaft­li­che Vor­tei­le mit sich bringt – dafür steht die Mar­ke für Fair­ness: Fair­lan­guage.

Meine Publikationen – mehr als nur Business-Ratgeber

Simones Werdegang
inspiriert Sie?

Buchen Sie eine Keynote und profitieren Sie von ihrer Expertise!