Dr. Simone Burel, LUB Linguistische Unternehmensberatung in Mannheim.

photo © Peter Jülich / Agentur Focus

Hallo!

Ich bin
Dr. Simone Burel.

Initiatorin der diversity company. 

Das macht mich aus

Ich bin über­zeug­te Unter­neh­me­rin, Wis­sen­schaft­le­rin, Fach­buch-Autorin und vor allem Frei­geist. Ich will Orga­ni­sa­tio­nen – nicht nur mei­ne eige­ne – anders den­ken und füh­ren. In mei­ner beruf­li­chen Lauf­bahn habe ich es all­zu oft erlebt, wie schwer es ist, “erfolg­reich” zu star­ten und das Wort “Kar­rie­re” immer wie­der hin­ter­fragt. Sei es aus der (Geistes-)Wissenschaft her­aus in die Wirt­schaft hin­ein, oder sei es, dass ich mich als Frau in einer män­ner­do­mi­nier­ten Bran­che ein­fin­den muss­te. Mit der Grün­dung der ers­ten lin­gu­is­ti­schen Unter­neh­mens­be­ra­tung (LUB) Deutsch­lands habe ich ein Unter­neh­men geschaf­fen, das zu mir passt – und nicht umgekehrt. 

Warum habe ich die diversity company gegründet?

Ich bin inzwischen der Meinung, dass viele organisationale Systeme es nicht gerade fördern, dass Menschen sich in ihrer Ganzheit zeigen und einbringen können. Sie müssen sich anpassen und verstellen, um vermeintliche Normen zu erfüllen: In welchem Modus gearbeitet wird, wie sie aussehen müssen, was sie sagen dürfen und an was sie glauben sollen – damit meine ich nicht nur Religionen, sondern auch jegliche andere Wertesysteme bis hin zu gängigen Wachstums-Philosophien.

anders 

unorthodox 

progressiv 

“Diverse Teams in Wirtschaft, aber auch in Wissenschaft und Politik, sorgen nachweislich für mehr Erfolg und Innovationskraft. Sie sind nicht nur ethisch, sondern auch wirtschaftlich unabdingbar für eine zukunftsfähige Gesellschaft.” — Dr. Simone Burel

Aus dem Fachbuch Female Leadership

Story über den Namen dr.fem.FATALE

Mit einem Science Slam im Jahr 2017 hat alles angefangen: dr.fem.FATALE war geboren. Aus meiner damaligen Selbstbezeichnung für die Bühne wurde eine Marke, die für Female Empowerment steht und die auf unseren Ursprung in der Geisteswissenschaft verweist. Die Wortmarke dr.fem.FATALE ist sprachlich gesehen eine Kontamination (Zusammenziehung) aus Feministin (abgekürzt im wissenschaftlichen Duktus, analog zu Dr. med.) und Femme Fatale. Die Femme Fatale ist ein aus Mythologie und Literatur hervorgebrachter starker Frauentypus mit zugleich weiblichen wie männlichen Persönlichkeitsanteilen. dr.fem.FATALE ist eine Femme Fatale im positiven Sinne: ehrgeizig, machtvoll und vielleicht eine Gefahr für alteingesessene Denkweisen. Auch wenn wir uns inzwischen zur diversity company weiterentwickelt haben, lebt dr.fem.FATALE weiter – im Namen unseres Karriere-Programms, das sich speziell an Frauen richtet, der FATALE University by dr.fem.FATALE.

Meine Publikationen – mehr als nur Business-Ratgeber

Simones Werdegang
inspiriert Sie?

Buchen Sie eine Keynote und profitieren Sie von ihrer Expertise!